Gedenkgottesdienste und Gräbersegnung zu Allerheiligen

Das Allerheiligenfest ist für viele ein Anlass, sich an liebe Verstorbene zu erinnern und für sie zu beten. Darum bietet die Pfarrei am Nachmittag des 1. November die Möglichkeit an, in der St. Gudula-Kirche insbesondere an die Verstorbenen des vergangenen Jahres zu denken.

Weil aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen z.Z. nur 150 Personen in der St. Gudula-Kirche Platz finden, wird dieser Gedenkgottesdienst zwei Mal gefeiert. Dabei wird jeweils für die Verstorbenen aus sechs Monaten namentlich gebetet:

  • 15.00 Uhr: Gebet für die Verstorbenen von Anfang November 2019 bis Ende April 2020
  • 18.00 Uhr: Gebet für die Verstorbenen von Anfang Mai 2020 bis Ende Oktober 2020

Zwischen den Wortgottesdiensten in der St. Gudula-Kirche werden auf den Friedhöfen unserer Stadt die Gräber gesegnet. Auf dem Friedhof an der Büssingstraße und in Vardingholt beginnen wir um 16.30 Uhr mit einer kurzen Andacht am Hochkreuz. Die Gräber auf dem alten Friedhof werden danach gesegnet.