„Ludwig van Beethoven: Unerhört“ Konzert

mit dem Kokopelli Saxophon Quartett am Freitag, 06.03.20 um 19:30 Uhr in der Kirche St. Gudula

 

So, wie der mythische Kokopelli vor rund 2000 Jahren im mittleren Westen Amerikas mit seinem Blasinstrument umherzog und die Menschen mit seiner Musik und seinem Humor erfreute, so begeistern heute die vier Musiker des Kokopelli Saxophon Quartetts ihr Publikum mit dem unverwechselbaren und variationsreichen Klang ihrer Instrumente.
Vielseitig wie das Saxophon ist auch das 1995 gegründete Quartett, das mit immer neuen thematischen Konzertprogrammen seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellt.
Ob Musik der Renaissance, Gershwins swingende Songs, französische Musik vom Hofe des Sonnenkönigs bis hin zu Chansons von Edith Piaf oder groovender Jazz, immer wieder überzeugen die stilsicheren werkgetreuen Interpretationen und eigenen Bearbeitungen der vier Saxophonisten das Publikum und die Presse.
Die kurzweiligen Konzertprogramme werden von den Musikern abwechslungsreich moderiert und teilweise mit literarischen Zitaten garniert.
Damit schafft das Kokopelli Saxophon Quartett eine sympathische Balance zwischen kompetenter Programminformation und Entertainment.
Übrigens war das Kokopelli Saxophon Quartett 2003 Finalist des europäischen SaxContest der Firma Yamaha, was – um es mit Eric Satie zu sagen – „beweist, dass Sie sich amüsieren
sollten“.

  • Thomas Käseberg Sopransaxophon
  • Romano Schubert Altsaxophon
  • Georg Niehusmann Tenorsaxophon
  • Christine Hörmann Baritonsaxophon

In der Gudulakirche werden die vier Musiker Werke von L. van Beethoven, O. di Lasso, T. Susato u.a. erklingen lassen.

 

Das Konzert findet bei freiem Eintritt statt, es wird um eine Spende gebeten.