Neue Gottesdienstzeiten ab dem 3. Januar

Die Aufgabe der Kirche Zur Heiligen Familie im Januar ist der Anlass, eine neue Gottesdienstordnung einzuführen, die sowohl die Gottesdienste an Sonn- als auch an Werktagen betrifft. Ab dem 3. Januar werden die regelmäßig stattfindenden Gemeindegottesdienste zu diesen Zeiten gefeiert:


Gottesdienste an Sonntagen

  • Samstag: 17.00 Uhr, St. Gudula (Beichte)
  • Samstag: 18.00 Uhr, St. Gudula (Hl. Messe)
  • Sonntag: 8.00 Uhr, St. Gudula (Hl. Messe)
  • Sonntag: 9.00 Uhr, St. Marien (Hl. Messe)   
  • Sonntag: 10.00 Uhr, St. Pius (Hl. Messe)  
  • Sonntag: 11.00 Uhr, St. Gudula (Hl. Messe)  
  • Sonntag: 18.00 Uhr, St. Gudula (Gottesdienst)

Der Gottesdienst am Sonntagabend ist am ersten Sonntag im Monat besonders gestaltet und wird von unterschiedlichen Gruppierungen in verschiedenen Formaten vorbereitet (Hl. Messe, Wortgottesdienst, Evensong, Taizégebet, etc.). An den anderen Sonntagen wird er in der Regel als Hl. Messe gefeiert, die durch moderne Kirchenmusik geprägt ist.


Gottesdienste an Werktagen

  • Montag bis Samstag: 8.15 Uhr, St. Gudula (Hl. Messe)  
  • Montag: 16.00 Uhr, Krankenhauskapelle (Hl. Messe)
  • Montag: 19.00 Uhrm St. Gudula (Rosenkranz)
  • Dienstag: 9.00 Uhr, St. Pius (Hl. Messe)  
  • Mittwoch: 9.00 Uhr, St. Marien (Hl. Messe)
  • Donnerstag: 17.00 Uhr, St. Gudula (Euch. Anbetung)       
  • Donnerstag: 19.00 Uhr, St. Pius (Hl. Messe)

Die Hl. Messen am Mittwoch (19.00 Uhr) und am Freitag (9.00 Uhr) entfallen.