Regelungen für das Beheizen von Kirchen während der Corona-Zeit

Für die anstehende Heizsaison hat das Bistum Empfehlungen für Kirchengebäude herausgegeben, die wir auch in den Kirchen unserer Pfarrei befolgen:

  1. Die Kirchen werden nach dem Gottesdienst kurz, aber gründlich gelüftet. Hierdurch wird ein Großteil der Aerosole, durch die das Corona-Virus verbreitet werden kann, aus dem Kirchenraum entfernt.

  2. Während der Gottesdienste wird nicht gelüftet, da dies zu starken Luftbewegungen führt. Diese Bewegungen können eventuell vorhandene Aerosole durch den Raum der Kirche verteilen, was zu vermeiden ist.

  3. Die Kirchen werden zum Gottesdienst nicht zusätzlich aufgeheizt. Bei einer konstanten Raumtemperatur werden Luftbewegungen weitgehend reduziert.

  4. Heizungen, die z.B. über Belüftung die Wärme an einzelnen Stellen in den Raum einbringen, werden bereits ca. 30 Minuten vor dem Gottesdienst ausgeschaltet. Jede punktuelle Wärmeeinbringung führt zu großen Luftbewegungen, die vermieden werden sollen. Dagegen werden unsere vollflächigen Fußbodenheizungen durchgehend betrieben.