Themenabende zur Aufarbeitung sexueller Gewalt in der Kirche

Am 27. November 2018 haben Vertreter des Bistums im Rahmen einer Pfarrversammlung darüber informiert, dass der damalige Kaplan Heinz Pottbäcker in Rhede Kinder sexuell missbraucht hat. Im Nachklang dazu hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, in der neben Mitgliedern aus Pfarreirat und Kirchenvorstand auch Betroffene mitwirken.

Diese Arbeitsgruppe lädt jetzt zu drei Themenabenden ein, die dazu beitragen sollen, dass die Aufarbeitung sexueller Gewalt im Gespräch bleibt.

 

  • Donnerstag, 7. März (19.30 Uhr): Filmabend "Spotlight"
    Der Film bringt die wahre Geschichte des Rechercheteams „Spotlight“ ins Bild, das im Jahr 2001 für den „Boston Globe“ unzählige Fälle sexueller Gewalt durch Priester in der Erzdiözese Boston aufgedeckt hat. Eindrücklich zeichnet er die Prozesse nach, die bei Missbrauch in der Kirche vorkommen können – bei Tätern, Opfern, kirchlichen Entscheidungsträgern und anderen Betroffenen.
    Nach dem Film besteht die Gelegenheit zum Austausch.

 

  • Dienstag, 26. März (19.30 Uhr): Filmabend „Verfehlung“
    Der Film erzählt von der Freundschaft zwischen drei katholischen Priestern, die auf eine harte Probe gestellt wird, weil einer von ihnen des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wird. Während der mutmaßliche Täter leugnet, will der zweite die Kirche vor Schaden bewahren, und der dritte ist hin- und hergerissen zwischen Loyalität und Entsetzen.
    Nach dem Film besteht die Gelegenheit zum Austausch.

 

  • Dienstag, 9. April (19.30 Uhr): Gesprächsabend
    Betroffene und Fachleute geben die Gelegenheit, gemeinsam über folgende Fragen nachzudenken:
    • Was löst es aus, wenn Priester sexuelle Gewalt ausüben?

    • Inwiefern trägt die Kirche als Organisation zu sexueller Gewalt durch Priester bei?

    • Wie können Prävention und Aufarbeitung sexueller Gewalt in Rhede und im Bistum Münster gelingen?

Alle Themenabende finden im Pfarrheim Zur Heiligen Familie statt (Südstr. 22, 46414 Rhede).