Wanderung mit spirituellen Impulsen zum Thema:

Auferstehung im Alltag, Auferstehung als Lebenskunst.


Im Glauben an die Auferstehung liegt die größte Stärke des Christentums. Denn Auferstehung bewegt und setzt Tatkraft frei. Das kennen wir doch alle von uns selbst bei den kleinen Auferstehungen im Alltag. Sie bringt Menschen dazu, auch unscheinbaren Zeichen der Hoffnung zu folgen und den Aufbruch in unbekanntes Terrain zu wagen.

Auferstehung ist nicht nur eine Lehre, die erst am Lebensende zur Geltung gelangt. Sie will vielmehr täglich neu erprobt, praktiziert, erfahren und erlebt werden. In diesem Sinne erhalten die Teilnehmer an unterschiedlichen Punkten spirituelle Impulse. Natürlich ist ein Austausch in der Gruppe beim wandern möglich und gewünscht.

  • Datum: Donnerstag 25. 04. 2019
  • Treffpunkt: 9.30 Uhr Kirmesplatz Rhede

In Fahrgemeinschaften fahren wir zum Haus Waldesruh in Borken. Von dort wandern wir durch "Die Berge", ein schönes Wald- und Naturschutzgebiet, zum Forellenhof. Dort werden wir einkehren und uns stärken. Weiter geht es dann an der Jugendburg Gemen vorbei durch den Sternbusch bis zum Kräutergarten Weseke. Immer wieder legen wir kleine Pausen ein und dürfen die wunderbare Schöpfung Gottes verbunden mit spirituellen Impulsen, genießen.

Sinnvoll ist es, Proviant für unterwegs mitzunehmen.

Die Rückfahrt erfolgt wieder in Fahrgemeinschaften vom Garten Picker in Weseke aus.

Wir werden gegen 18.00 Uhr wieder in Rhede sein.

  • Leitung: Theo Schaffeld, Diakon em.
  • Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen
  • Anmeldung: Tel. 02872 / 4844