Wiedereröffnung der Bücherei am 05. Mai

In Abstimmung mit der Kirchengemeinde und der Stadt Rhede wird die Öffentliche Bücherei St. Gudula am Standort Rhede am 05. Mai wieder öffnen. In Vardingholt geht es am 10. Mai wieder los. Dabei wird der Büchereibetrieb auf die reine Ausleihe und Rückgabe beschränkt sein. Es finden keine Veranstaltungen statt, es gibt keine Aufenthaltszonen, kein Gaming, keine Tageszeitung, keinen Internetplatz und keine Katalogplätze.

In der Bücherei herrscht Maskenpflicht. Der Thekenbereich ist mit einem Hygiene-Schutz gesichert.

 

Zutritt zur Bücherei haben nur Büchereikunden und Neuanmeldungen.

Der Zugang zur Bücherei erfolgt in drei Schritten:

  • Händedesinfektion am Eingang
  • Korb nehmen: Pro Person (ab 6 Jahren) ein Korb. Es stehen max. 6 Körbe zur Verfügung (in Vardingholt 2 Körbe). Wenn kein Korb verfügbar ist, muss vor der Bücherei mit Abstand gewartet werden.
  • Zutrittsregistrierung am Rückgabe-PC: Erfassung von Ausweis-Nr., Name und Zutrittszeit

Es wird darum gebeten, möglichst alleine oder mit wenigen Familienmitgliedern zu kommen. Der Aufenthalt in der Bücherei sollte nicht länger als 15 Minuten dauern.

Familien müssen als Gruppe zusammen bleiben.

 

Ab dem 05. Mai gelten die folgenden Öffnungszeiten:

Rhede:

Montags: wie immer geschlossen

Dienstags, Mittwochs & Donnerstags: 09:30 – 12:30 Uhr / 14:30 – 18.00 Uhr

Freitags: 14:30 -18:00 Uhr
Samstags, Sonntags: geschlossen

Dies bedeutet eine Erweiterung der Öffnungszeiten auf 23 Stunden pro Woche (sonst 21 Stunden), dadurch können Menschenansammlungen vermieden werden.

 

Vardingholt: wie immer sonntags von 09:45 – 11:30 Uhr, keine Freitagsöffnung

 

Da der Großteil der Ehrenamtlichen nicht eingesetzt werden kann, sind die Öffnungszeiten so gestaltet, dass der Betrieb zur Not nur mit Hauptamtlichen laufen kann. Es wird darum gebeten die Öffnungszeiten komplett auszunutzen und z.B. auch in den Mittagsstunden zu kommen. Die Leihfristen wurden angepasst, für die Zeit der Schließung fallen keine Säumnisgebühren an. Diese werden im Laufe des Mais wieder eingeführt.

 

Das Büchereiteam hat während der Schließung viele neue Medien eingearbeitet. Diese werden auf Tischen präsentiert, so dass die Auswahl von neuen Medien leichter fällt.