Angebote in der Advents- und Weihnachtszeit

In der Advents- und Weihnachtszeit ist bei vielen das Bedürfnis groß, sich von der Stimmung des Weihnachtsfestes anrühren zu lassen und dem Wunder nachzugehen, dass Gott sich uns Menschen in einem kleinen Kind zuwendet. Gerne greift die Pfarrei St. Gudula diese Sehnsucht auf und bietet unterschiedliche Gottesdienste an, in denen wir das Geheimnis der Ankunft Jesu in unserer Welt feiern.

 

Dabei stellt uns das Corona-Virus vor eine große Herausforderung. Denn aufgrund der geltenden Schutzbestimmungen stehen in unseren Kirchen deutlich weniger Plätze zur Verfügung als unter normalen Bedingungen. Darum bietet die Pfarrei zusätzlich zu den Gottesdiensten weitere Zugänge an, die es hoffentlich allen Interessierten ermöglichen, die Advents- und Weihnachtszeit persönlich zu begehen.

1. Gottesdienste

Damit möglichst viele Personen an einem Gottesdienst teilnehmen können, werden im Advent und zu Weihnachten zusätzliche Gottesdienste gefeiert:    

  • An jedem Adventssonntag findet um 18.00 Uhr in der Kirche Zur Heiligen Familie eine Abendmesse statt, die als Roratemesse im Kerzenschein gestaltet ist.
  • Am Vormittag des Heilig Abend sind insgesamt vier sehr unterschiedliche Angebote geplant, die auf das Weihnachtsfest einstimmen sollen – vom „Warten auf das Christkind“ für Kinder bis hin zu einer Einstimmung auf Weihnachten mit dem Singersongwriter Lou Dynia.

Weil wir allen Gemeindemitgliedern die Sicherheit geben möchten, ob bzw. wann sie einen Weihnachtsgottesdienst besuchen können, werden für die Angebote an den Weihnachtstagen Eintrittskarten vergeben. Diese werden selbstverständlich kostenfrei verteilt.

1.1 Gottesdienste zu Weihnachten

F:     Zur Heiligen Familie
G:     St. Gudula
M:     St. Marien
P:     St. Pius

 

24. Dezember – Heilig Abend 
9.30 Uhr (G): Warten auf das Christkind für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter
10.00 Uhr (F): Ökumenischer Gottesdienst mit dem Posaunenchor
11.30 Uhr (G): Einstimmung auf Weihnachten mit Lou Dynia
11.30 Uhr (F): Ökumenischer Gottesdienst mit dem Posaunenchor

 

14.30 Uhr (G): Krippenspiel mit dem Kinderchor für Familien mit kleineren Kindern
15.00 Uhr (F): Wortgottesdienst für Familien mit kleineren Kindern
15.00 Uhr (P): Wortgottesdienst für Familien mit kleineren Kindern

16.00 Uhr (M): Familienmesse
16.30 Uhr (P): Familienmesse

 

17.00 Uhr (F): Weihnachtsmesse

16.30 Uhr (G): Weihnachtsmesse
18.30 Uhr (G): Weihnachtsmesse mit Cantamus  
22.00 Uhr (G): Christmette

 

25. Dezember, Hochfest – 1. Weihnachtstag
7.00 Uhr (G): Hirtenmesse
8.00 Uhr (F): Eucharistiefeier
9.00 Uhr (M): Festmesse mit kleinem Chor
9.00 Uhr (G): Festmesse mit zwei Trompetern
9.45 Uhr (P): Festmesse
10.30 Uhr (G): Festmesse mit Orchester und Solisten

 

26. Dezember, Hl. Stephanus – 2. Weihnachtstag
8.00 Uhr (F): Eucharistiefeier
9.00 Uhr (M): Eucharistiefeier
9.45 Uhr (P): Eucharistiefeier mit dem Blasorchester Rhedebrügge
10.30 Uhr (G): Eucharistiefeier

1.2 Vergabe von Eintrittskarten

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir uns in vielen Bereichen sehr einschränken und auf Abstand gehen; das gilt auch für die Kirchenbesuche an den Weihnachtstagen.
In einem Team wurde ein Konzept erarbeitet, um möglichst vielen eine Teilnahme an einem Weihnachtsgottesdienst zu ermöglichen – leider schon im Vorfeld mit dem Wissen, sicherlich nicht allen gerecht werden zu können.

 

Aus vielen verschiedenen Möglichkeiten haben wir uns für den Weg der Kartenausgabe entschieden. Wir hoffen auf viel Verständnis und wohlwollenden Umgang mit den Corona bedingten Umständen.

 

Die Kartenausgabe erfolgt im Pfarrheim Zur Hl. Familie (Südstr. 4):
Freitag 4. Dezember (16.00 – 19.00 Uhr)
Samstag 5. Dezember (10.00 – 13.00 Uhr)
Samstag, 5. Dezember (16.00 – 18.00 Uhr)

 

Aufgrund des begrenzten Platzangebots können wir jedem Gemeindemitglied nur einen Weihnachtsgottesdienst anbieten. Die Ausgabe für diesen Gottesdienst ist nur an Erwachsene möglich, die maximal vier Karten für einen Hausstand mitnehmen können.

 

Wir bitten darum, sich auch schon im Vorfeld Gedanken über Alternativtermine zu machen, falls der gewünschte Gottesdienst nicht mehr verfügbar ist.

2. Liveübertragung von Gottesdiensten

Da davon auszugehen ist, dass nicht alle Gemeindemitglieder einen Weihnachtsgottesdienst besuchen können, die daran Interesse haben, werden einige Angebote aus der St. Gudula-Kirche live übertragen. Diese können auf dieser Homepage abgerufen werden.

 

Heilig Abend (24. Dezember):

  • 11.30 Uhr: Einstimmung auf Weihnachten mit Lou Dynia
  • 18.30 Uhr: Weihnachtsmesse mit Cantamus

1. Weihnachtstag (25. Dezember):

  • 10.30 Uhr: Festmesse mit Orchester und Solisten

2. Weihnachtstag (26. Dezember):

  • 10.30 Uhr (G): Eucharistiefeier

3. Anregungen für die Feier zu Hause

Die Pfarrei stellt ein „Weihnachtspäckchen“ zusammen, in dem Anregungen für die Gestaltung eines Weihnachtsgebetes zu Hause zusammengestellt sind. Diese Weihnachtspäckchen liegen ab dem 3. Advent in den Kirchen der Pfarrei aus. Die Materialien sind dann auch auf dieser Homepage zu finden.

4. Ideen für die Gestaltung für Familien mit Kindern

Anregungen für die Gestaltung von Advent und Weihnachten Zuhause finden Sie hier.

 

5. Adventsgestaltung mit Krippenfiguren

Ab dem 1. Advent werden in der Kirche Zur Hl. Familie entsprechend der Geschichten für die Familien mit Kindern Krippenfiguren aufgebaut sein – auch dort können die Geschichten mitgenommen oder auch vor Ort gelesen werden.


In der Woche vor Weihnachten wird es einen Weihnachtsbaum geben, den die Kinder mit selbstgestalteten Sternen schmücken können. Wie der Stern uns durch die Adventszeit begleitet hat, so soll er uns an Weihnachten leuchten und uns sagen: „Wir freuen uns, dass Jesus geboren ist.“ Der Stern kann aus Papier, Pappe, Baumrinde, Holz, Stoff sein und sollte nicht größer als eine normale Postkarte (10 x 15 cm) sein. Zieht mit einer Nadel einen Faden durch eine der Spitzen des Sternes und verknotet ihn oben. So kann der Stern direkt an den Weihnachtsbaum gehängt werden.


Vor dem Weihnachtsbaum wird ein Korb stehen. In diesem Korb können die Kinder das Spendendöschen und Spenden für die Kinder legen, die unter Armut und Hunger leiden und unsere Hilfe dringend brauchen.